Calli on Tour

Calli on Tour

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

» Termine


Twitter

Calli zwitschert mit

Reiner Calmund nutzt den "Micro-Blogging"-Dienst Twitter » weiterlesen

twitter rss facebook myspace youtube xing

Suche

suche

Archiv

"Grill den Profi" am 26. November um 20:15 Uhr (VOX)
"Grill den Profi" am 26. November um 20:15 Uhr (VOX)

Heißer „Coyote Ugly”-Tanz bringt Nelson Müller ins Schwitzen!


„Vier gegen einen“ heißt es in der siebten Folge von „Grill den Profi“! In der von Ruth Moschner moderierten Koch-Show wird Sternekoch Nelson Müller von gleich vier Promis herausgefordert. Gecoacht von Profikoch Sebastian Lege versuchen „Club der roten Bänder“-Star Damian Hardung, Stuntfrau und Model Miriam Höller sowie das Magier-Duo Andreas und Christian Ehrlich („Ehrlich Brothers“) der Jury mehr Punkte zu entlocken als der 38-jährige Starkoch aus Essen. Fünf Mal war der gebürtige Ghanaer bereits als Koch-Coach dabei – jetzt wechselt Nelson Müller die Seite und muss alleine beweisen, was er spontan und unter Zeitdruck auf die Teller der Juroren zaubern kann. Sterneköchin Maria Groß, Sommelier-Papst Gerhard Retter sowie Manager und Genießer Reiner Calmund entscheiden am Ende jeden Ganges, ob Promi oder Profi die beste Bewertung und damit ein Preisgeld für einen guten Zweck bekommt.

Nelson Müller wird schon vor dem ersten Gang klar, dass es für ihn an diesem Abend besonders hart wird. „Wie soll man sich denn da konzentrieren“, so der Betreiber von zwei Restaurants in Essen, mit Blick auf Miriam Höller in ihrem sexy Outfit. Und auch bei der Vorspeise gerät Nelson Müller ins Schwitzen, denn Damian Hardung hat sich ein sehr anspruchsvolles Gericht überlegt: „Kartoffelgnocchi mit Steinpilzen und Hokkaido“.„Warum hat sich der Junge da drüben das ausgesucht? Das ist echt schwer!“, so Nelson Müller, nicht wissend, dass Schauspieler Damian Hardung ein echter Tausendsassa ist: Neben einem Stipendium für Hochbegabte in den USA und seiner Modeltätigkeit ist er nämlich auch ein echtes Musik-, Fußball- und Sprachtalent. „Als es mit dem Fußball aufgrund einer Verletzung nicht mehr so klappte, musste ich Schauspieler werden. Aber ich will ja noch was ‚Richtiges‘ machen in meinem Leben – deswegen habe ich meine Medizinkarriere auch nur aufgeschoben!“, erklärt Damian Hardung, der sich auch am Herd souverän gibt. Doch auf ihm lastet auch ein enormer Druck: Alle drei „Club der roten Bänder“-Kollegen, die bisher dabei waren, konnten ihren Gang gewinnen. Um Damian Hardung zu unterstützen und ihm einen Vorteil zu verschaffen, steigt Miriam Höller kurzerhand auf Nelson Müllers Arbeitsplatte und tanzt lasziv vor dem hektisch arbeitenden Profikoch. Lachend folgen ihr die „Ehrlich Brothers” auf den Tresen. „Herzlich Willkommen bei Coyote Ugly“, kommentiert Ruth Moschner das Geschehen. Nelson Müller versucht cool zu bleiben, brüllt dann aber: „Scheiße, mein Kürbis brennt an!“ Geht das Promi- Ablenkungsmanöver auf? Kaum hat Reiner Calmund die zwei Gerichte gekostet, rüttelt er verzweifelt an den Tellern: „Aaaaah. Das ist wirklich schwer. Das ist granatenhaft gut auf beiden Tellern. Im Restaurant würde ich sagen, ‚Kellner, bring mir von beidem noch mal einen Teller‘.“ Wird es Damian Hardung nach seinen drei „Club der roten Bänder”-Kollegen ebenfalls schaffen, seinen Gang zu gewinnen?

„Rinderfilet Strindberg mit Polenta“ lautet der Hauptgang, mit dem Miriam Höller Nelson Müller herausfordert. „Ich weiß, dass Strindberg eine Garnitur mit Senf ist. Aber ich muss mich jetzt erst mal sammeln und überlegen wie man Polenta macht! Ich mach‘ da jetzt einfach Freestyle“, so Nelson Müller, der hektisch mit vier Pfannen und einem Topf gleichzeitig hantiert. Der Essener hat dennoch Zeit für eine spontane Rap-Einlage, denn neben Kochen ist Musik seine zweite große Leidenschaft: „... Aber ganz egal, ich mach einen kleinen Rap / Und bringe Nelson wieder back! ... ” Während der Sternekoch beschwingt weiter arbeitet, fängt Miriam Höller schon beim Zwiebelschneiden an zu weinen: „Ehrlich gesagt, stehe ich nie in der Küche. Aber ich finde, das fällt nicht auf.” Ihre Modelmaße mit einer Körpergröße von 1,84 Meter fallen dafür umso mehr auf: „Mit 14 war ich schon so groß wie jetzt. Dann wurde meine Hand geröntgt und es wurde ausgemessen, dass ich 1,98 Meter groß werde. Das wollte ich natürlich nicht und habe eine Hormontherapie gemacht, damit ich nicht mehr wachse”, erklärt das Model. Ihre Kariere begann die heute 30-Jährige als Stuntfrau. Zehn Jahre war sie verletzungsfrei, doch im letzten Jahr brach sie sich bei einem Shooting beide Füße. Nicht der einzige Schicksalsschlag, den sie verkraften musste. Im gleichen Jahr starb ihr Lebensgefährte bei einem Unfall. Entscheidet Miriam Höller den Gang für sich, spendet sie ihr Geld an Lavia e.V. „Das ist ein Verein, der Familien betreut, die jemanden verloren haben und ihnen bei der Trauerverarbeitung helfen. Ich finde, das ist ein ganz toller Verein, weil wir irgendwann alle mit dem Tod konfrontiert werden. Das ist eine wertvolle Sache, wenn man sich in der Situation nicht alleine fühlt”, so Miriam Höller.  Aber gelingt es ihr trotz absolutem Chaos in der Küche, den Hauptgang gegen Sternekoch Nelson Müller zu gewinnen.

Zum Dessert gibt es die doppelte Zauber-Power: „Wir werden die Jury hypnotisieren, damit sie nachher auch die richtigen Punkte verteilt”, lautet der Plan der „Ehrlich Brothers”. Doch vorher muss auch noch gekocht werden: Mit Crêpes Suzette wollen sie gemeinsam den Sternekoch aus dem Ruhrgebiet grillen. Diese klassische Nachspeise ist Nelson Müller nicht unbekannt, aber 24 Minuten sind für die Zubereitung knapp bemessen: „Mal sehen, wie ich mit der Zeit hinkomme und es kommt natürlich auch auf den Teig an. Das muss ich jetzt Pi mal Schnauze machen.” Bei den Brüdern gibt es in der Küche eine klare Aufteilung: Andreas Ehrlich ist der Koch, Christian Ehrlich ist eher für die Hilfsarbeiten zuständig und sorgt für großes Gelächter, als bei ihm aus dem Zestenreißer für die Orangen mal schnell das „Zysten-Ding” wird. Seit 2000 sind die „Ehrlich Brothers” europaweit auf Tour und sogar David Copperfield wollte von dem Duo schon zwei Kunststücke erwerben. Aber sie gaben dem US-Zauberkünstler einen Korb! „Wir haben sehr lange überlegt. Aber letztendlich haben wir uns auf das geeinigt, was unser Papa uns empfohlen hat: ‚Das sind doch eure Babys und wenn die Dinger so gut sind, dann sollen die Leute es von euch sehen’, hat er gesagt. Also haben wir entschieden, dass Copperfield die Tricks nicht bekommt”, erzählt Andreas Ehrlich. Was die „Ehrlich Brothers” draufhaben, zeigen sie schließlich mit einem Pyro-Trick und beim Flambieren ihrer Crêpes: Die Promi-Küche ist on fire! Sommelier-Papst Gerhard Retter betont bei der Bewertung des Gerichts: „Das ist ein Dessert, das schon für Feuerwehreinsätze gesorgt hat.” Sterneköchin Maria Groß ist skeptisch: „Der rote Teller ist auf jeden Fall was für den Zahnarzt. Das sind Plombenzieher, die sich da entwickelt haben.” Und Dessertliebhaber Reiner Calmund vermisst eine Kugel Eis – gibt das Abzüge in der Wertung?
„Grill den Profi“, die 7. Folge, Sonntag, den 26. November um 20:15 Uhr bei VOX.

itv studios Pressemitteilung vom 22.11.17

 



Beitrag mit anderen teilen:
twitterfacebookmyspace