Calli on Tour

Calli on Tour

Twitter

Calli zwitschert mit

Reiner Calmund nutzt den "Micro-Blogging"-Dienst Twitter » weiterlesen

twitter rss facebook myspace youtube xing

Suche

suche

Archiv

Zimmer frei (22:15 Uhr, WDR)
Zimmer frei (22:15 Uhr, WDR)

Reiner Calmund am 20.03. zu Gast in der Kult-Show von Christine Westermann und Götz Alsmann


Foto: WDR

„Fußball ist Emotion, Himmel und Hölle“, sagt einer, der „ fußballbekloppt“ ist. Ein Mann, an dem alles im Format XXL daher kommt. XXL-Manager, XXL-Fußballpapst, XXL-Unterhalter. Reiner Calmunds größte Leidenschaften - Fußball, Reden und Essen – ergänzen sich in diesem Mann perfekt. 

Natürlich ist am Anfang in Reiner Calmunds Leben alles etwas kleiner: 1948 in Brühl geboren, wächst er in einfachen Verhältnissen im Braunkohlerevier um Köln auf. Das Reihenhaus winzig, die Toilette über dem Hof, gebadet wird nur samstags in der Waschküche. Schon als Kind liebt Reiner Calmund den Fußball ganz besonders, die Schule eher weniger. 

Von seiner Mutter lernt er, dass sich mit „Arbeit, Arbeit und noch mal Arbeit auch aus bescheidenen Verhältnissen etwas machen lässt“. Auf dem heiß geliebten Ascheplatz setzt er diese Devise um: Wenn Reiner Calmund nicht selber kickt, schaut er zu, macht eine Ausbildung zum DFB-Organisationsleiter und führt schließlich als 19-jähriger Trainer die Frechener B-Jugend zur Mittelrhein-Meisterschaft. Außerdem ist Reiner Calmund inzwischen Sportreporter, absolviert parallel eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Nach dem Wehrdienst studiert er dann Betriebswirtschaft, arbeitet als Trainer diverser Vereine und ist Vorsitzender, Geschäftsführer und Jugendauswahltrainer des Fußballkreises Köln-Land in Personalunion. Immer alles auf einmal. 

1976 beginnt seine 27 Jahre andauernde Karriere bei Bayer 04 Leverkusen. Bald gilt „Calli“ als der gefürchtetste Kopfjäger der Branche und als „Der Pate“ der Liga. Unter ihm holt Bayer 04 Leverkusen 1988 den UEFA-Cup und 1993 den DFB-Pokal. 2004 gibt Reiner Calmund seinen Chefposten bei den Leverkusenern aus gesundheitlichen Gründen auf und steigt bei RTL in die Realityshow Big Boss ein. Heute ist er dem Fußball immer noch als Berater diverser Vereine verbunden, schreibt für den Kölner Express eine Fußballkolumne und gibt in seinem eigenen Youtube-Kanal calli.tv Interviews zur Bundesliga. Im Fernsehen ist er Jurymitglied der Promi-Kocharena bei Vox. Außerdem engagiert sich Reiner Calmund für diverse soziale Vereine und ist für das Kinderhilfswerk der UNO sowie für die UNESCO aktiv. 

Am Sonntag stellt sich Reiner Calmund mit einer selbst gemachten Nachspeise bei Zimmer Frei! vor. Christine Westermann und Götz Alsmann haben bereits die Außenreporterin Katja Garmasch ins Bergische Land geschickt, um mit seiner Tochter das private Anwesen zu erkunden. Bei einer Zimmer-Frei!-Aktion sind Callis Qualitäten auf der Kommandobrücke gefragt. Und Tante Käthe, alias Rudi Völler, setzt sich in der Lobhudelei für den „Hektiker und liebenswerten Chaoten mit dem Herz auf dem rechten Fleck“ ein. 

Quelle: wdr.de
Redaktion Michael Kerkmann

Veröffentlicht am 18.02.2011, um 12.17 Uhr



Beitrag mit anderen teilen:
twitterfacebookmyspace