Calli on Tour

Calli on Tour

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

» Termine


Twitter

Calli zwitschert mit

Reiner Calmund nutzt den "Micro-Blogging"-Dienst Twitter » weiterlesen

twitter rss facebook myspace youtube xing

Suche

suche

Print

"Der Meister-Bayern sind jetzt wieder `back to earth`"
"Der Meister-Bayern sind jetzt wieder `back to earth`"

Callis Liga Check-Kolumnist Reiner Calmund analysiert den 13. Spieltag


Der FC Bayern hat es nicht leicht in diesem Frühwinter 2016 und er macht es sich auch nicht leicht. Immerhin: Die Ergebnisse stimmen wieder. Nach dem 2:1 gegen Leverkusen nun der verdiente Sieg in Mainz. Über die gesamte Spieldistanz zeigte der Rekordmeister eine sehr gute kämpferische Leistung. Endlich wurde in der Defensive aggressiver, effektiver und taktisch disziplinierter gespielt. Erfreulich war auch der Formanstieg im Angriff. Carlo Ancelottis Fußball ist ein anderer als der, den Pep Guardiola spielen lässt. Das wussten alle, bevor der Italiener kam.

Bei Pep demonstrierten die Bayern einen schönen Ballbesitz-Fußball. Ancelotti favorisiert den Rhythmuswechsel, nimmt gerne mal Dampf raus, um den Gegner dann auszukontern. Bisher klappt das nur in Ansätzen, stattdessen verloren die Bayern oft sogar ein wenig die Spielkontrolle. Die Dominanz ging flöten. Der Meister ist aktuell da, wo Karl-Heinz Rummenigge Jerome Boateng gerne hätte: „Back to earth!“ Geerdet, kämpfend. Sie befinden sich in einer Lernphase, das ist auch mit diesem qualitativ hochwertigen Kader nicht einfach.

Immerhin zeigten Arjen Robben, Thomas Müller und Robert Lewandowski gegen Mainz, dass sie nichts verlernt haben. Mit Müller auf der Zehnerposition und dahinter mit den zwei Sechsern Lahm und Thiago waren die Münchener gleich stabiler. Ancelotti hat auch als großer Erfolgstrainer die Souveränität, seine Taktik dem Bayern-Potenzial anzupassen. Und deshalb werden die Bayern wieder stärker. In knapp drei Wochen, am 21. Dezember, geht es gegen Leipzig. Es wird eine Standortbestimmung für den amtierenden Meister und Ancelotti. Ein Sieg gegen den Überraschungskonkurrenten würde für eine himmlische Weihnachts-Stimmung sorgen. Andersherum gilt: Bei einer Pleite brennt der Baum bei den Bayern!

B.Z. Berlin vom 4.12.16



Beitrag mit anderen teilen:
twitterfacebookmyspace