Calli on Tour

Calli on Tour

Aktuelles:

18
Aug

18:00


Sommerpause

» Termine


Twitter

Calli zwitschert mit

Reiner Calmund nutzt den "Micro-Blogging"-Dienst Twitter » weiterlesen

twitter rss facebook myspace youtube xing

Suche

suche
Jurymitglied Bitburger VereinsförderungJurymitglied Bitburger Vereinsförderung
Gemeinsam mit Prominenten aus der Sport-Szene sucht Reiner Calmund förderungswürdige Vereine.

Jahrzehntelange Arbeit im Spitzensport ließen Reiner Calmund eines nie vergessen: „Ohne Basis keine Erfolge, wenn der Turm auf der Spitze steht, dann fällt er um.“ Kein Wunder also, dass der Mann, der vor seiner Zeit als Profi-Manager auf Kreisebene genauso engagiert war, sich dem Breitensport verpflichtet fühlt. Keine Frage also, dass er der Bitte der Bitburger Brauerei nachkam, als die eine Jury zusammen stellte, die förderungswürdige Projekte im Rahmen der Aktion „Schreiben Sie Vereinsgeschichte“ suchte.

Gemeinsam mit Ex-Bundestrainer Michael Skibbe, Schwimm-Weltrekordler Thomas Rupprath, Ex-Zehnkämpfer Jürgen Hingsen, Weltklasse-Reiterin Nadine Capellmann, Sportreporter Werner Hansch sowie Richard Winkels, dem Präsidenten des Landessportbundes NRW, prüft Calmund diese Projekte.

Mitmachen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und Mitglied eines eingetragenen Vereins in Nordrhein-Westfalen. Mittels einer gezielten, schlüssigen und aussagekräftigen Bewerbung können die Kandidaten per Brief oder im Internet (www.bitburger.de, Stichwort „Vereinsförderung“) um eine Verbesserung der Situation ihres Vereins kämpfen. Die eingereichten Ideen reichen vom Bau einer neuen Umkleide über die Beschaffung von Sportgeräten bis hin zur Unterstützung von Turnieren und Wettbewerben.

Die Bitburger Brauerei will mit dieser Aktion ein Zeichen setzen „in Zeiten knapper öffentlicher Kassen und – im Bereich des Breitensport – rückläufigen Sponsoring-Engagements.“ Reiner Calmund stellt sich seit Jahren gerne für diese Aktion zur Verfügung, „weil keiner, der oben angekommen ist, vergessen darf, wo er anfing. Und diese Basis muss stark bleiben, damit Deutschland ein starkes Sportland bleibt.“