Calli on Tour

Calli on Tour

Twitter

Calli zwitschert mit

Reiner Calmund nutzt den "Micro-Blogging"-Dienst Twitter » weiterlesen

twitter rss facebook youtube

Suche

suche

News

Durch dick und dünn – Reiner Calmund wird 70!“ am 04.12.18  um 22:15 Uhr bei VOX
Durch dick und dünn – Reiner Calmund wird 70!“ am 04.12.18 um 22:15 Uhr bei VOX

„Der große Bauch ist dafür da, damit das große Herz reinpasst!“ VOX zeigt „Durch dick und dünn – Reiner Calmund wird 70!“


Er ist ein ganz besonderes Schwergewicht im deutschen Fernsehen: Reiner Calmund! Anlässlich seines 70. Geburtstags blickt VOX in „Durch dick und dünn – Reiner Calmund wird 70!“ (am Dienstag, den 04.12. um 22:15 Uhr) im persönlichen Gespräch mit dem Ex-Fußballmanager und anhand privater Fotos auf dessen bewegtes Leben zurück. Die Doku begleitet die rheinische Frohnatur außerdem nicht nur bei den Partyvorbereitungen und der großen Feier zu seinem runden Geburtstag, sondern lässt auch alte Schulfreunde und Weggefährte sowie prominente Gratulanten zu Wort kommen, wie Uli Hoeneß, Joey Kelly oder Rudi Völler, der sagt: „Reiner Calmund hat immer wertvolle Ratschläge für Menschen, die ihm wichtig sind, die er mag und die er weiter fördert. Er hat viele Lebensläufe beeinflusst, Menschen geprägt.“

Bereits kurz vor dem Ehrentag des langjährigen „Grill den Henssler“-Jurors macht sich eine ganz besondere Gratulantin auf den Weg zu Reiner Calmund und seiner Frau Sylvia: Moderatorin Ruth Moschner kennt Reiner Calmund seit 18 Jahren, unzählige Male standen die beiden seitdem auch gemeinsam für VOX vor der Kamera. „Calli  ist auf eine positive Art und Weise sehr authentisch. Er hat wirklich die Fähigkeit, alles positiv zu sehen. Und er trägt sein Herz auf der Zunge“, erzählt Ruth Moschner. Für sie und die Zuschauer öffnet „Calli“ zuhause in Saarlouis sein Privatarchiv und spricht über seine Erfolge, persönliche Niederlagen sowie die Kindheit in den Nachkriegsjahren: „Ich war damals ein Hungerhaken, ein Knochengestell. Ich musste zur Kur, um aufgepäppelt zu werden.“

 

Reiner Calmund verrät in der zweistündigen Dokumentation auch, wie er im Sommer 1999 seine dritte Ehefrau kennen und lieben lernte. Damals arbeitete die 22 Jahre jüngere Sylvia als Assistentin der Geschäftsführung bei Bayer Leverkusen. Ihr Vorgesetzter: Reiner Calmund. Doch dann gingen sie zusammen essen. Und es funkte. „Sylvia ist wie ein Sechser im Lotto für mich, das Beste, was mir je im Leben passiert ist. Sie schenkt mir viel Verständnis, Liebe, Herzlichkeit und Wärme. Sie ist mein größtes Liebchen“ verrät Reiner Calmund heute. Und auch seine Frau ist immer noch so verliebt wie damals: „Alle lieben doch den Calli: Er ist ein Unikat, er ist unverwechselbar, er hat ein riesengroßes Herz, er ist großzügig, er hat Empathie, er ist unterhaltsam, er hat Humor, er nimmt sich selber auf die Schippe. Man hat nie eine langweilige Sekunde mit ihm. Er ist ehrlich, er ist ein Kämpfer. Er steht für einen ein, wenn es einem schlecht geht oder wenn er irgendwas ungerecht findet. Man weiß, er ist einfach da, wenn es brennt.“

 

„Durch dick und dünn – Reiner Calmund wird 70!“ zeigt den Ex-Fußballmanager auch als Familienvater. Eine echte Patchwork-Familie mit fünf Kindern aus den ersten beiden Ehen hat Reiner Calmund. Und auch er und Sylvia, mit der er seit 2003 verheiratet ist, wünschten sich nichts sehnlicher als ein gemeinsames Kind. Doch alle Versuche, auch mit künstlicher Befruchtung, schlugen fehl, seine Frau erlitt sogar eine Fehlgeburt. 2013 adoptieren sie schließlich das zweijährige thailändische Mädchen Nicha. Das Glück ist perfekt. „Ich muss auch heute noch sagen, dass das die beste Entscheidung war, die ich in den letzten 15 Jahren getroffen habe. Ich hab schon viele gute Entscheidung getroffen, aber das war meine aller, allerbeste“, so Reiner Calmund über die Adoption.

 

Die Doku thematisiert aber auch Calli und die Kilos. In seiner Karriere wird Reiner Calmunds unverwechselbare Figur auch zu seinem Markenzeichen. Er besitzt den berühmtesten Bauch Deutschlands – und er selbst nimmt es bei seinen öffentlichen Auftritten immer mit Humor. Beim Projekt „Iron Calli“ stellte er sich 2009 dem Kampf gegen die Pfunde und ließ sich von „stern TV“ ein Jahr dabei begleiten, wie er von Extremsportler Joey Kelly fit für einen Halbmarathon gemacht werden sollte. Über seine Schwierigkeiten beim Abnehmen spricht er offen im Interview. Warum jedoch immer wieder der Jo-Jo-Effekt einsetzt, weiß seine Frau Sylvia ganz genau: „Der große Bauch ist dafür da, damit das große Herz reinpasst.“



Beitrag mit anderen teilen:
twitterfacebookmyspace