Calli on Tour

Calli on Tour

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

» Termine


Twitter

Calli zwitschert mit

Reiner Calmund nutzt den "Micro-Blogging"-Dienst Twitter » weiterlesen

twitter rss facebook youtube

Suche

suche

Archiv

"Don Calli macht die Liga rund (1) - Calmund schreibt im EXPRESS
"Don Calli macht die Liga rund (1) - Calmund schreibt im EXPRESS

"Kloni, das war zirkusreif" - Zampano Magath schickt seine VW-Jungs jetzt erst mal in die Inspektion


Endlich rollt wieder der Ball. War ja auch kaum auszuhalten, die fuballlose Zeit. Bundesliga live im Stadion oder vor der Flimmerkiste, das schmeckt selbst mir Samstagnachmittags besser als ein Sahnetörtchen vom Bäcker um die Ecke. Der Auftakt zwischen Stuttgart und Schalke – bombastisch. Glückwunsch an die Deutsche Fußball-Liga, dass sie den Meister und den Vize die Saison eröffnen ließ. Das Spiel wurde in rund 100 Ländern live übertragen –bessere Werbung geht nicht. Mein Vorschlag: Macht das zur Tradition! 

Dass das Bayern-Star-Ensemble erster Tabellenführer der Saison wurde, ist natürlich bei einem Gegner wie Rostock keine Überraschung. Ebensowenig, dass Klose, bekannt als WM-Torschützenkönig, uneigennützig Tore wie das von Luca Toni vorbereitet. So was bringt Teamgeist hervor, und dafür ist er mit seinem Doppelpack ja auch belohnt worden. Was das Duo „Kloni“ da gezeigt hat, war zirkusreif. Und es sieht danach aus, als müsste Franz Beckenbauer am Ende tatsächlich auf einem Elefanten in die Arena einreiten, wenn seine „Zirkustruppe“ Bayern Meister wird. 

Der Überraschungssieger des Tages ist für mich Bielefeld. Glückwunsch an den positiv Verrückten Ernst Middendorp, der nach der Rettung der Armia da weitermacht, wo er zuletzt aufgehört hat. Zampano Felix Magath hat den VW-Klub dagegen noch nicht ans Laufen gebracht, jetzt wird er seine Jungs erst mal in die Inspektion bringen und ihnen ein altes VW-Motto eintrichtern lassen: „Er läuft und läuft und läuft…“

Noch ein Wort zu Cottbus: Obwohl die Mannschaft – sehr glücklich – ein 0:0 in Leverkusen schaffte, herrscht bei Energie statt Harmonie ein Jahrmarkt der Eitelkeiten. Da treibt sich so ein Präsident rum, der jeden Tag vor dem Spiegel steht und fragt: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der wichtigste Fußball-Mann im Lausitzer Land? Sie, Herr Präsident Lepsch. Aber hinter den sieben Bergen gibt es einen Petrik Sander. Der ist noch viel, viel wichtiger als Sie. Es ist ein Skandal, dass Lepsch den Trainer offenbar absägen will. Sander kam, rettete Cottbus vor dem Abstieg in die dritte Liga, führte den Klub 2006 zurück in die Bundesliga und schaffte das Wunder Klassenerhalt – für mich ist er völlig zu Recht als drittbester Trainer der Liga geehrt worden. Ihn jetzt in Frage zu stellen, ist für keinen Fußball-Fan nachvollziehbar. 

Und auch noch ein Wort zum 1. FC Köln: Der Sieg auf St. Pauli ist schön und wichtig,er bringt Ruhe und Selbstvertrauen in die Mannschaft. Aber meine Bitte ans Umfeld: jetzt keine Höhenflüge, zieht lieber die Bleischuhe an. Nächste Woche werde ich es übrigens mit den Höhnern halten – gegen Aachen, "do bin ich dobei, dat is prima …"



Beitrag mit anderen teilen:
twitterfacebookmyspace