Calli on Tour

Calli on Tour

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

» Termine


Twitter

Calli zwitschert mit

Reiner Calmund nutzt den "Micro-Blogging"-Dienst Twitter » weiterlesen

twitter rss facebook youtube

Suche

suche

Archiv

"In Hamburg gehen jetzt alle Lichter aus"
"In Hamburg gehen jetzt alle Lichter aus"

CALLIS LIGA-CHECK KOLUMNIST REINER CALMUND ANALYSIERT DEN 3. SPIELTAG


Die Bundesliga hat schon an den ersten drei Spieltagen deutlich gemacht, dass sie nicht gewillt ist, ihren Ruf als interessanteste Liga Europas aufzugeben. Tolle Spiele, überraschende Ergebnisse, Zuschauer-Rekorde in den Stadien und im TV - alles wie gehabt!

Unerwartet ist fast nur der Mann der Stunde: Ex-Hertha-Coach Lucien Favre. Erst hat er die toten Gladbacher wiederbelebt, dann als Tabellenletzter von der Intensiv-Station geholt und vor dem vermeintlich sicheren Abstieg gerettet. Jetzt hat er die Fohlen nach schwierigem Startprogramm, mit Auftaktsieg bei den Bayern und dem 4:1 Kantersieg gegen Ex-Meister Wolfsburg, an die Tabellenspitze geführt. Bravo! Man sieht, dass der Schweizer an der letzten Uefa-Cup Platzierung der Hertha maßgeblich beteiligt war. Einige seiner Aussagen beim Abschied aus Berlin haben mich damals zwar auch irritiert, doch seine Erfolge muss man akzeptieren.Auch der große Favorit Bayern ist nach dem hochverdienten 5:0-Sieg auf Erfolgskurs. Aber was macht eigentlich der HSV? Da gehen nun wohl alle Lichter aus. Keine Linie, keine Ordnung, keine Power, keine Harmonie. Dagegen sammelt die Truppe von Jupp Heynckes viel Selbstvertrauen vor der Europapokal-Woche. Aber apropos Europa: Was da derzeit los ist, sieht schon nach einer Katastrophe aus. Und an dieser Stelle muss ich die Liga doch mal rundmachen. Dieser Wettbewerb war früher als Uefa-Cup und Europa-Pokal immer eine Domäne der deutschen Teams, es gab insgesamt acht verschiedene Titelträger. Jetzt droht sogar eine Gruppenphase ohne Bundesliga-Beteiligung. Mainz hat sich ruhmlos bei völlig unbekannten Rumänen verabschiedet. Und Schalkes Auftritt beim biederen HJK Helsinki kam einer Blamage gleich. Nur Hannover trumpfte gegen Sevilla richtig auf, gewann 2:1. Hertha ist gewarnt: Denn mit einem Sieg ist 96 heute Abend Tabellenführer. 

21. August 2011 08.10 Uhr, bz-online.de



Beitrag mit anderen teilen:
twitterfacebookmyspace