Calli on Tour

Calli on Tour

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

» Termine


Twitter

Calli zwitschert mit

Reiner Calmund nutzt den "Micro-Blogging"-Dienst Twitter » weiterlesen

twitter rss facebook youtube

Suche

suche

Archiv

Mit Kult-Trainer Jol ist beim HSV alles möglich!
Mit Kult-Trainer Jol ist beim HSV alles möglich!

Don Calli macht die Liga rund (4) - Reiner Calmund schreibt im EXPRESS


Von REINER CALMUND Junge, Junge! Nach dem „Galopper des Jahres“ und dem „Traber des Jahres“ muss eine neue Kategorie eingeführt werden: der „Comebacker des Jahres!“ Dieser Titel gebührt den Stehaufmännchen vom HSV bereits nach vier Spieltagen. 0:2 lagen sie gegen Bayern, Bielefeld und nun gegen Bayer Leverkusen zurück - und holten jedes Mal wieder auf! Jetzt steht Hamburg erstmals seit 1999 an der Tabellenspitze – Respekt! Hut ab vor diesem Bundesliga-Dino. Frisch, fromm, fröhlich frei wirbeln die Hamburger die Liga durcheinander. Es tut sich was an der Waterkant! Es ist noch gar nicht so lange her, da schwitzt man in Hamburg im Abstiegskampf. Der Konsolidierung unter Huub Stevens folgt nun der Sprung an die Spitze. Dass man Rafael van der Vaart abgeben musste, ist bitter. Der Junge war ein großer Stern am Liga-Himmel. Aber nächstes Jahr hätte er für ein Matjesbrötchen gehen können. Also: weg damit und die Kohle her. Kompany? Was nicht passt, passt nicht. Über 20 Millionen Euro Ablöse gab`s für die beiden, und jetzt wird es speziell: Kohle ist das eine. Aber richtig einkaufen das andere. Und da muss ich Komplimente verteilen. Thiago Neves ist ein toller Kicker. Einer, der im Finale der südamerikanischen Champions League drei Tore macht und Brasiliens „Fußballer des Jahres“ ist, der hat was drauf. Alex Silva, Marcell Jansen, Mladen Petric - solch ein Trio hast du nur als Titelfavorit im Kader. 

Martin Jol, der neue Trainer, wurde mit Skepsis empfangen. Dabei hatte er Erfolg in Holland, wurde als Coach bei Roda Kerkrade Pokalsieger. Drei Jahre lang hielt er sich bei Tottenham, wo sie heute noch zur Melodie von „I love Rock'n'Roll“ singen: „We love Martin Jol!“ Er kann schnell zum Kultcoach werden. Sympathisch, aber seriös. Schlitzohrig, freundlich, aber hammerhart in der Ansprache. Dank Jol kann Hamburg erst mal die Tabellenspitze genießen. Und vielleicht träumen von der guten alten Zeit mit Branco Zebec, Ernst Happel und Günther Netzer. Mit diesen Trainern und diesem Manager war der HSV Meister, Europacupsieger. Der Weg dahin ist lang. Aber unmöglich? Unmöglich ist nichts beim „Comebacker des Jahres“!



Beitrag mit anderen teilen:
twitterfacebookmyspace