Calli on Tour

Calli on Tour

Twitter

Calli zwitschert mit

Reiner Calmund nutzt den "Micro-Blogging"-Dienst Twitter » weiterlesen

twitter rss facebook youtube

Suche

suche

Auftritte

„Grill den Profi“am 22. April 2018 um 20:15 Uhr bei VOX
„Grill den Profi“am 22. April 2018 um 20:15 Uhr bei VOX

Verlobungspanne bei Tom Beck, ein Liebeslied für Ali Güngörmüs und Anna Thalbachs Namens- und Liebesgeheimnis!


Foto: MG RTL D / Frank W. Hempel

Milka Loff Fernandes, Tom Beck und Anna Thalbach treten in der zweiten Folge der aktuellen Staffel bei „Grill den Profi“ gegen Profikoch Ali Güngörmüs an. Während Musiker und Schauspieler Tom Beck (40,) der Zubereitung seines Hauptganges („Spargel-Bärlauch-Risotto mit Riesengarnelen“) widmet, fühlt Moderatorin Ruth Moschner (42) dem frisch verlobten Womanizer auf den Zahn: „So viele Frauen sind aus der Ferne in dich verliebt. Du hast mit deiner Verlobung und wahrscheinlich auch davor im wahren Leben sehr viele Herzen gebrochen!“ Tom Beck, der gerade den Spargel für sein Risotto schält, lenkt lachend in Richtung Verlobung ab: „Es war total doof, dass meine Familie das mit der Verlobung auch aus der Zeitung erfahren hat. Das war so nicht geplant. Ich weiß gar nicht, wer da geplaudert hat. Du weißt ja, ich geh‘ mit solchen Sachen nicht so hausieren.“

Um Ali Güngörmüs aus dem Konzept zu bringen, geht Tom Beck später doch hausieren. Mit einer Gitarre bewaffnet will er mit einem spontanen und selbstgedichteten „Liebeslied“ den Restaurantinhaber („Pageou“ in München) ablenken und trällert: „So schön, wie du die Crêpes in der Pfanne backst, lalalala, das sieht gut aus, oh Ali, das sieht gut aus, mein großer Bruder. Es ist so schön, wie du kochen tust!“ Der Song ist ein echter Hit – zumindest für Ruth Moschner, die vor Lachen in die Knie geht und auch das Studiopublikum johlt begeistert.

Anna Thalbach will in der letzten Kochrunde dann mit ihrem Dessert (Crêpes mit Himbeeren) gegen Ali Güngörmüs punkten und stellt sich beim Zubereiten Ruth Moschners Fragen: „Ich habe gelesen, dass du gar nicht Anna Thalbach heißt?“ Die Schauspielerin, die bereits im Alter von neun Jahren ihr Kinodebüt feierte, erklärt: „Ich heiße Anna Maria mit Vornamen. Mit Nachnamen heiße ich eigentlich ‚Joachim, genannt Thalbach‘. Das kommt von Ludwig dem II., dem verrückten König aus Bayern. Mein Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Großvater war bei ihm der Hofmusiker und hieß Alois Joachim. Und weil der so schön für den König gespielt hat, hat der gesagt: ‚Ok, dann heißt du jetzt Alois Joachim, genannt von Thalbach‘. Das von hat sich dann irgendwann verloren. Und so heißen wir jetzt Joachim, genannt Thalbach.“ Da bleibt ja nur noch eine Frage offen: Auf welcher Tellerfarbe möchte die preisgekrönte Schauspielerin (u.a. Deutscher Fernsehpreis, Max-Ophüls-Preis) ihre Nachspeise anrichten? „Ich wähle die roten Teller. Rot ist die Liebe und ich bin voll davon!“, so die 44-Jährige verräterisch grinsend. Ruth Moschner möchte da natürlich sofort wissen, ob Anna Thalbach gerade frisch verliebt ist. Aber die prominente Hobbyköchin blockt charmant ab: „Da sage ich überhaupt gar nichts zu. Wenn meine Tagebücher nach meinem Tod veröffentlicht werden, kommt alles raus!“

Doch was kommt am Ende der Sendung wirklich heraus? Promis oder Profi – wer hat die Nase vorn und entlockt der Gourmet-Jury die meisten Punkte?  

„Grill den Profi“, 22. April 2018 um 20:15 Uhr bei VOX

Auf dem offiziellen Instagram-Account und der offiziellen Facebook-Seite von „Grill den Profi“ gibt es außerdem exklusive Einblicke in die Koch-Show.

Twitter: #GrilldenProfi

Die Gerichte der Promis: 
Milka Loff Fernandes (37, Moderatorin und Schauspielerin) 
Rissois mit Blue Malin

Tom Beck (40, Schauspieler und Musiker)
Spargel-Bärlauch-Risotto mit Riesengarnelen

Anna Thalbach (44, Schauspielerin)
Crêpes mit Himbeeren

Profikoch: 
Ali Güngörmüs

Koch-Coach:
Sebastian Franke

Die „Grill den Profi“-Jury:
Reiner Calmund
Maria Groß
Gerhard Retter

Moderation:
Ruth Moschner

Darum geht’s bei „Grill den Profi“
Bei „Grill den Profi“, moderiert von Ruth Moschner, treten prominente Hobbyköche gegen einen erstklassigen Profikoch an. In jeder Folge bringen die Promis ihr Lieblingsgericht mit, um mithilfe eines Koch-Coaches den Profi auf die Probe zu stellen. Denn dieser erfährt erst in der Show von seinem zu kochenden Gericht. Wer am Ende ein Preisgeld für den guten Zweck absahnt, entscheidet nach jeder Kochrunde die anspruchsvolle Jury um Manager und Genießer Reiner Calmund, Spitzenköchin Maria Groß sowie Star-Sommelier Gerhard Retter. Außerdem können Profi und Promis in den Küchen-Competitions wichtige Punkte ergattern, die sie dem Tagessieg näherbringen.

Pressemitteilung MEDIENGRUPPE RTL Deutschland vom 18.04.2018

Weitere Infos unter vox.de



Beitrag mit anderen teilen:
twitterfacebookmyspace